SEKUNDÄR-ROHSTOFFE - Das Fachmagazin für Entscheider und Praktiker in der Recyclingwirtschaft (Altkunststoff)

„energy from biomass and waste“ (EBW UK)
25. bis 26. Januar 2011, London

Die EBW UK Fachmesse und Konferenz zeigt, wie sich das wirtschaftliche Potenzial von Reststoffen nutzen lässt.
Abfall muss keine Last für die Volkswirtschaft sein. Durch die Umleitung von Reststoffen weg von der Deponie sparen Kommunen und Gewerbebetriebe Geld, schützen die Umwelt und erschliessenEBW UK neue Einkommensquellen. Die „energy from biomass and waste“ (EBW UK) führt vor, wie aus Abfall ein wertvoller Rohstoff werden kann. Die EBW UK findet zum zweiten Mal statt, erwartet werden mehr als 70 Aussteller und über 1.000 Fachteilnehmer.
Die EBW UK bietet Informationsbörse und Marktplatz für Techniken, mit denen sich die Ablagerung von Abfällen vermeiden und das wirtschaftliche Potenzial von Reststoffen durch Strom-, Wärme- und Kraftstoffproduktion nutzen lassen. Die internationale Fachmesse und Konferenz steht unter der Regie der Freesen & Partner GmbH, einem Beratungsunternehmen mit Fokus auf die Energie- und Entsorgungsmärkte.

Mehr Informationen unter www.ebw-uk.com


12. TerraTec
25. bis 27. Januar 2011, Leipzig, Messegelände

Auch in diesem Jahr zeigt die TerraTec ein breites Angebot an Umwelttechnik und Umweltdienstleistungen in Deutschland. Die Schwerpunktthemen 2011 sind Dezentrale Abwassertechnik / Wasserversorgung, Abfall / Recycling, Mess-, Regel- und Prozessleittechnik sowie Boden.
National deckt die TerraTec vor allem den Markt der neuen Bundesländer ab. Die internationale Ausrichtung liegt auf den Märkten Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten – insbesondere, wenn es um Erfahrungsaustausch und Geschäfte im Bereich Ver- und Entsorgung zwischen West- und Osteuropa geht. Die Schwerpunktregion 2011 ist Südosteuropa, der Länderschwerpunkt 2011 liegt auf Russland.
Auf verschiedene Weise bietet die Messe Informationen zu Rahmenbedingungen, Investitionsbedarf, Finanzierungs- und Kontaktmöglichkeiten in diesen Wirtschaftsraum. In entsprechende Kontaktveranstaltungen zur TerraTec werden z.B. gezielt Entscheidungsträger insbesondere aus den neuen EU-Mitgliedsländern sowie weiteren Beitrittskandidaten und der GUS integriert.
Zeitgleich zur TerraTec findet die enertec – Internationale Fachmesse für Energie – statt. Übergreifendes Thema für beide Messen ist "Dezentrale Infrastrukturlösungen in der kommunalen und privaten Ver- und Entsorgung".
Während der TerraTec stehen auf dem „International Business Point“ zudem kostenfrei Dolmetscher - mit Schwerpunkt auf osteuropäische Sprachen und russisch - zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.leipziger-messe.de/LeMMon/terratec_web_ger.nsf/start?OpenPage


11. International Automobile Recycling Congress IARC 2011
23 – 25 March 2011, Budapest, Hungary

Delegates from industry, authorities and academia will discuss and present news and challenges of the manufacturing and end-of-life vehicle (ELV) business. The congress will bring together the various links in the ELV recycling chain such as car manufacturers, metal and plastic scrap traders, recyclers, shredder operators and policy-makers from around the world.
Sessions will focus on:
- New cars and new recycling technologies
- Where are the new cars sold – where are they going to be recycled?
- Best available recycling technologies
- How do car manufacturers and the industry close the recycling loop?
- Reports of Asian, US and European car manufacturers
- World-wide reports on ELV recycling activities
- Reports about illegal export of wrecks
- European ELV Directive – a monster with no teeth?
- New quality standards for steel, aluminum and copper scrap
- 1 day Workshop on REACH
A large exhibition area is integrated into the conference facilities, where vendors meet their clients. Cocktail receptions and a networking dinner create an excellent atmosphere to get in touch with business partners, friends and competitors. The congress is also offering interesting plant tours in the vicinity of Budapest to leading recycling companies and car manufacturers.

For more information: www.icm.ch


„waste to energy+recycling”
17. bis 19. Mai 2011, Bremen

„Recycling ist einer der wichtigen Bausteine abfallwirtschaftlicher Konzepte, deshalb werden wir unsere Fachmesse „waste to energy“ um diesen Bereich erweitern“, sagt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen. Im Fokus wird die energetische und stoffliche Nutzung des Rohstoffs Abfall stehen. Veranstalter ist die Messe Bremen mit Kooperationspartner Freesen & Partner. Der VDMA unterstützt Fachmesse und Konferenz erneut als ideeller Träger. Partnerland der „waste to energy+recycling“ 2011 ist Polen. „Polen hat einen großen Bedarf an technischen Lösungen in diesem Marktsegment, denn die Polen sind gehalten, die EU-Richtlinien umzusetzen“, erläutert Schneider die Entscheidung für das Partnerland.
Die Themenschwerpunkte des international ausgerichteten Programms bilden die thermische Verwertung, Biogasproduktion und Sekundärrohstoffrückgewinnung. Als Sonderthemen der „waste to energy+recycling“, die im nächsten Jahr unter dem Motto „Rohstoffe der Zukunft“ organisiert wird, stehen Urban Mining, Deponietechnik und Klärschlammnutzung auf der Agenda.
Die „waste to energy+recycling“ findet zum sechsten Mal in Bremen statt. Zur Veranstaltung 2010 kamen mehr als 1.300 Fachbesucher, davon 30 Prozent aus dem Ausland. Aussteller lobten die hohe Qualität der Messekontakte. Für 2011 erwartet der Veranstalter mit der Themenerweiterung eine deutliche Steigerung der Aussteller- und Besucherzahlen.

Mehr Informationen unter www.wte-expo.de

WTE 2011


recycling aktiv 2011
2. Demonstrationsmesse für Recycling-Maschinen und -Anlagen
18. bis 20. Mai 2011, Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

Nach ihrer überaus erfolgreichen Erstauflage geht die Demonstrationsmesse „recycling aktiv“ vom 18.-20. Mai 2011 auf dem Flughafengelände Karlsruhe/Baden-Baden in die 2. Runde. Die „recycling aktiv“ bietet eine einzigartige Plattform für praxisnahe Live-Vorführungen von Recycling-Maschinen sowie -Anlagen und wird von der Geoplan GmbH, Iffezheim, ausgerichtet. Die Veranstalter sprechen mit dieser Messe alle Bereiche der Wiederaufbereitung werthaltiger Reststoffe an und die Hersteller und Anbieter von entsprechenden Geräten, Maschinen und Anlagen.
Wie auch bei der Erstveranstaltung haben führende Branchenorganisationen ihre fachlich-ideelle Trägerschaft der „recycling aktiv“ zugesagt, darunter BDSV, bvse, die BRB, VDMA, VDM, der Industrieverband Steine und Erden und der Qualitätssicherungssystem Recycling-Baustoffe Baden-Württemberg e.V.
Das aussergewöhnlich positive feedback auf die erste „recycling aktiv“ lässt für die Veranstaltung im Jahr 2011 Positives erwarten. So waren 2007 118 Aussteller mit 160 Marken vertreten. Besonders gelobt wurde der hohe Fachbesucheranteil von 93% der insgesamt 6.200 nationalen und internationalen Gäste.

Weitere Informationen unter www.recycling-aktiv.de

 

© MSV Mediaservice & Verlag GmbH, Bergstr. 16, D-82239 Biburg, www.msvgmbh.eu

 

 

SR-NEWSLETTER
Hier können Sie unseren Newsletter bestellen. Die eMail-Adresse genügt und Sie erhalten ab sofort kostenlos unseren SEKUNDÄR-ROHSTOFFE Newsletter.

Newsletter bestellen

Newsletter abbestellen